Vogelgrippe H5N8

Am 18. November 2016 wurde bei einer toten Reiherente am Zürichsee das Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen. Es ist der erste bestätigte Fall auf Kantonsgebiet. Informationen zur schweizweiten Situation, zu den Massnahmen sowie eine täglich aktualisierte Karte finden Sie auf der Website des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV).
Weil das Virus für Hausgeflügel hochansteckend ist, hat das BLV die ganze Schweiz zum Kontrollgebiet erklärt. Somit gelten strengere Bestimmungen als sonst. Hier finden Sie Umsetzungshilfen zu den Hygienemassnahmen und Einschränkungen der Freilandhaltung in Geflügelhaltungen sowie weitergehende Informationen:

Mehr zum Thema